New Yorker Plaza-Hotel soll für 675 Millionen Dollar verkauft werden
Eigentümerwechsel - gibt es Veränderungen

17.08.2004 15:30
New York - Das New Yorker Plaza-Hotel wechselt für 675 Mio. Dollar den Besitzer: Bis Ende des Jahres soll das traditionsreiche Haus an der Fifth Avenue an ein amerikanisches Immobilienunternehmen verkauft werden, wie die künftigen Eigentümer mitteilten.

Das 19-stöckige Plaza galt bei seiner Eröffnung 1907 als das größte Hotel der Welt und diente mehrfach als Filmkulisse, unter anderem für "Der große Gatsby" und "Kevin allein in New York". Vor vier Jahren feierten Michael Douglas und Catherine Zeta-Jones in dem Hotel ihre Hochzeit. Die derzeitigen Eigentümer, eine britische Hotelgruppe und ein Mitglied der saudischen Königsfamilie, erwarben es 1995 für 325 Mio. Dollar von Immobilien-Mogul Donald Trump. Zuletzt hatte das Haus mit Umsatzverlusten zu kämpfen.

Reklame:

SchweizerCash.de Barkredite ohne Schufaauskunft


Passende Stichworte zu weiteren Nachrichten: