Lifestyle:
So leben die Stars des FC Bayern

Lifestyle:


02.08.2021 12:43
Die meisten Spieler des FC Bayern bekommen ein schönes, siebenstelliges Jahresgehalt. Von einem solchen Jahresgehalt kann man sich natürlich auch ein wirklich schönes Eigenheim leisten. Oder gleich mehrere in verschiedenen Städten? Wo und wie die Bayern-Stars leben, klären wir im heutigen Artikel.

Manuel Neuer - Tegernsee


Manuel Neuer hat sich am Tegernsee eine Villa bauen lassen. Die Stadt Tegernsee, die am gleichnamigen Fluss liegt, ist circa 50 Kilometer von München entfernt. Neuer muss also etwas länger als die anderen Spieler des FC Bayern, die oft direkt in München wohnen, zum Training und zu Spielen fahren. Dafür kann er sich über eine exklusive Wohnanlage am Leeberg freuen. Seine Villa verfügt über 3 Stockwerke, einen zwölf Meter langen Pool und eine neun Meter hohe Mauer zur Seeseite hin.
Über den Preis des riesigen Neubauprojekts kann nur spekuliert werden, genaue Zahlen gibt es nicht. Allerdings dürfte es einem Star wie Manuel Neuer nicht am nötigen Kleingeld fehlen: Mit einem Jahresgehalt von 18 Millionen Euro zählt Neuer zu den bestbezahlten Spielern der Bundesliga. Nur seine Teamkollegen Robert Lewandowski, Jérôme Boateng und Thomas Müller verdienen mehr - beziehungsweise genauso viel. Und Neuers Gehalt könnte nochmal steigen: Die Champions League-Quoten für einen Sieg des FC Bayern stehen aktuell bei sehr guten 7,00. Damit ist der FC Bayern nach Manchester City (4,00) der Favorit auf den Titel der Champions League 2021/22 (Stand: 02.08.). Sollte der FC Bayern die Königsklasse gewinnen, dann kann sich Neuer über einen saftigen Bonus freuen.

Jérôme Boateng - Grünwald


Jérôme Boateng wohnt in einer der reichsten Gemeinden Deutschlands: Grünwald. Grünwald ist eine kleine Gemeinde mit circa 11.000 Einwohnern im Landkreis München. Hier wohnen bzw. wohnten Bayern-Legenden wie Oliver Kahn, Karl-Heinz Rummenigge, Arjen Robben, David Alaba, Arturo Vidal und viele mehr. Durch seine ganzen reichen Prominenten und Fußballer ist Grünwald mit Abstand die reichste Gemeinde Deutschlands nach Kaufkraft pro Kopf.
In Grünwald sind außerdem viele Unternehmen ansässig, da der Gewerbesteuerhebesatz mit 240 % sehr attraktiv ist. Zum Vergleich: Der Gewerbesteuerhebesatz in München beträgt 490 %, also mehr als das Doppelte. Grünwald erzielte durch die Gewerbesteuer Einnahmen von 220 Millionen Euro (im Jahr 2012). München erzielte nur knapp achtmal mehr Einnahmen durch die Gewerbesteuer, obwohl die Einwohnerzahl von München knapp 127-mal höher ist.
Deutschlandweit ist Grünland als Wohnort der Reichen bekannt. Immobilien in Grünwald sind dementsprechend teuer. Der Kaufpreis für eine Immobilie in Grünwald liegt bei über 10.000 € pro Quadratmeter. Eine 150 Quadratmeter Wohnung für eine Familie kostet hier also um die 1,5 Millionen Euro. Das ist für Normalverdiener natürlich eher nicht erschwinglich.

Allerdings kann Grünwald für eine Investition durchaus attraktiv sein: Im Jahr 2017 lag der Preis pro Quadratmeter noch bei 7120 €. Im Jahr darauf also 2018 stieg er um 6 % auf 7.539 €. Im Jahr 2019 stieg er um 9 %, im Jahr 2020 nochmal um 9 % und 2021 schließlich um ganze 12 %, wie man auf der Seite Immowelt nachlesen kann. Damit wäre eine Investition in ein Grundstück oder ein Haus bzw. eine Wohnung in Grünwald 2017 bis 2021 mit einer Rendite von 36 % belohnt worden in einem Zeitraum von nur 4 Jahren. Mit zunehmendem Wohlstand in München und Bayern ist davon auszugehen, dass die Preise in Grünwald weiter steigen werden.


Quelle: Pixabay.com
Passende Stichworte zu weiteren Nachrichten: